WEIMAN|N

 

7 Fragen an Natalia Weimann

Sich in einem der schnelllebigsten Geschäfte der Welt, der Modeindustrie, durchzusetzen, ist heutzutage schwerer als je zuvor. Doch mit dem richtigen Gespür, gutem Geschäftssinn und einer Menge Ehrgeiz ist es noch immer möglich, Marktlücken zu entdecken und ein erfolgreiches Label ins Leben zu rufen. Natalia Weimann ist genau das gelungen. Die Damenschneiderin, bekleidungstechnische Assistentin und Modedesignerin gründete 2010 das Modelabel WEIMAN|N…

An wen richtet sich deine Mode?
An die selbstbewusste Frau ab 30. Sie ist zielsicher und konsequent, aber trotzdem sinnlich. Und natürlich liebt sie ihre Kurven. Sie ist Mutter und gleichzeitig erfolgreich in ihrem Beruf – eigentlich so wie ich.

Worauf legst du beim Entwerfen eines Teils besonders Wert?
Der Fokus liegt bei WEIMAN|N auf der Passform. Die weiblichen Kurven werden inszeniert, nicht kaschiert. Ein Kleidungsstück sollte bequem und gleichzeitig gut zu kombinieren sein, sodass man es zu jedem Anlass tragen kann: tagsüber im Büro und abends auf der Galerieeröffnung.

Wie entstehen die einzelnen Preise?
Ich achte vor allem darauf, dass hochwertige Materialien verwendet werden. Außerdem gibt es von den Kleidungsstücken immer nur geringe Mengen, was natürlich jedem Teil einen Einzelstückcharakter verleiht. Zusätzlich ist mir die Produktion wichtig. Unsere Kollektionen werden in Deutschland und angrenzenden Ländern wie Polen hergestellt.

Wo siehst du dich in zehn Jahren?
Immer noch bei WEIMAN|N und in einem großen, hellen Atelierloft mit einem tollen, kreativen Team um mich. Auf dem Schreibtisch vor mir steht eine Vase mit wunderschönen roséfarbenen Pfingstrosen und daneben die Aufstellung der Looks für die neue Kollektion. Die Sonne scheint durch die großen Fenster und ich bewundere mit zwei meiner Mitarbeiter die Arbeit unseres großartigen Teams.

Was schätzt du an Berlin?
Die Freiheit und Offenheit, aber auch die Intimität.

‚Dress to impress’ oder ‚Dress to express’?
Eigentlich sowohl als auch. Es ist wichtig, sich nicht zu verkleiden, sondern sich in seiner „zweiten Haut“ wohlzufühlen. Und wenn man dabei auch noch einen guten Geschmack beweist und die Sachen stilsicher kombiniert, kann man beides wunderbar miteinander kombinieren.

Must Have einer jeden Frau?
Das „kleine Schwarze“ – natürlich von WEIMAN|N.

Das Interview führte Carla Follesa.